Rate this post

Körper entgiften – den Körper natürlich mit einer Detox Kur reinigen

Den Körper entgiften ist von Zeit zu Zeit sehr wichtig, denn durch eine Detox Kur wird der Organismus dabei unterstützt, sich von unnötigem Ballast zu befreien, indem Schadstoffe herausgeleitet werden. Den Körper entgiften, das ist vor allem in der naturheilkundlichen Medizin ein zentrales Thema.
Eine einseitige Ernährung, übermäßiger Stress, Bewegungsmangel sowie verschiedene Genuss- und Umweltgifte prägen den heutigen Lebensstil sehr vieler Menschen. Hier hilft eine Detox Kur gezielt dem Körper, sich von dieser Giftbelastung zu befreien und das körpereigene Abwehrsystem widerstandsfähiger gegen verschiedene Krankheiten zu machen.Den Körper entgiften heißt, ihn von innen zu reinigen, denn nur dann kann der Organismus reibungslos seinen Funktionen und Aufgaben nachkommen. Unser Körper ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt: Innerhalb kürzester Zeit hat beispielsweise die chemische Industrie zwölf Millionen Umweltgifte produziert, die der menschliche Organismus nicht mehr abbauen kann, denn für diese Toxine sind die körpereigenen Enzymsysteme nicht geschaffen. Zusätzlich zu diesen Giftstoffen aus der Umwelt wie Pestizide, chemische Reinigungsmittel, Schwermetalle und Medikamentenrückstände produziert auch unser eigener Körper Gifte:

Hierzu gehören beispielsweise Ammoniak, Laktat, Gärungs- und Fäulnisstoffe sowie Harnstoff. Sind bestimmte Substanzen im Übermaß vorhanden, können auch sie giftig sein, so zum Beispiel Histamin, Insulin oder Entzündungsmediatoren. Mit einer Detox Kur den Körper entgiften ist somit eine dringende Notwendigkeit, denn nur ein gereinigter Organismus kann nachhaltig auf naturheilkundliche Mittel reagieren, die die Selbstheilungskräfte anregen sollen.

 

Naturheilkunde unterstützt beim Körper entgiften

Entgiftungskur nach F.X. Mayr

Eine Entgiftungskur für den Körper und eine sanfte Darmreinigung – das gelingt beispielsweise mit der F. X. Mayr Kur, einem ganzheitlichen Gesundheitsprogramm. Ziel dieser Entgiftungskur ist, das körperliche aber auch das seelische Wohlbefinden zu verbessern, durch eine gründliche Entsäuerung und Reinigung des Darms. Es handelt sich hierbei also um eine naturheilkundliche Methode zur gesundheitlichen Förderung und weniger um ein Diätprogramm. Im Bereich der Entgiftungsmedizin hat der Darm in den vergangenen Jahren, durch die vielen wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, einen zentralen Stellenwert erhalten. Der Darm ist sozusagen das „Zentrum unserer Gesundheit“ und das Stichwort „gesunde Darmflora“ ist heute wichtiger denn je: Immer mehr Menschen leiden unter Magen- und Darmproblemen, was auch gleichzeitig einer der häufigsten Beweggründe ist, eine Arztpraxis aufzusuchen.
Zu den häufigsten Beschwerden gehören Sodbrennen, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung und Durchfall. Nicht selten gesellen sich zu diesen Beschwerden noch Begleiterscheinungen wie Leistungsabfall, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen hinzu.
Aus naturheilkundlicher Sicht gibt es einen engen Zusammenhang zwischen diesen Symptomen und einer chronischen Stoffwechsel- und Darmüberlastung. Bewegungsmangel, intensiver Stress, einseitige Ernährungsgewohnheiten und schlechte Verdauungsprozesse bringen den Organismus aus der Balance. Eine Reinigungs- und Entgiftungskur des Körpers wird aus diesem Blickwinkel heraus immer bedeutsamer.

Natürliche Darmreinigung nach F.X. Mayr: Detox für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

Der österreichische Arzt F.X. Mayr (1875-1965) führte bereits im 19. Jahrhundert viele Forschungen zur Darmgesundheit des Menschen durch und stellte darauf basierend eine Lehre auf, die bis heute noch die Basis der modernen Mayr-Medizin bildet. Die heutigen umfangreichen Studien und Forschungserkenntnisse bestätigen ausdrücklich die Thesen von Dr. Mayr und das, was wir heute eher als Detox kennen.

Auch ich selbst bin von dieser einfachen und hochwirksamen Methode zum Körper entgiften überzeugt.

Daher biete ich seit Jahren ambulante Kuren in meiner Praxis für Frauenheilkunde und Naturheilverfahren in der Wackerfabrik, nahe Darmstadt, an. Bei der ambulanten Entgiftungskur zur Darm­rei­nigung werden viele neue Dinge zu Hause eingeübt, wie bei­spiels­weise das gründliche Kauen und Einspeicheln der Nahrung. Mir fällt immer wieder auf, dass Menschen die grund­legenden Dinge, die sie in der Kur erlernt haben, auch leicht in ihren Alltag mit hineinnehmen können. Auch das ist ein wichtiger Teil von Detox.

Körper entgiften

Detox für den Körper – wie ist der genaue Ablauf der Entgiftungskur?

Der genaue Ablauf der Entgiftungskur bzw. Detox lässt sich ungefähr folgendermaßen beschreiben: In einem ersten Schritt erfolgt eine Anamnese, also eine Aufnahme der möglicherweise vorhandenen Beschwerden. Anschließend wird eine komplette körperliche Untersuchung durchgeführt. Anhand der erhobenen Befunde wie beispielsweise Hautbeschaffenheit, Brust- und Bauchmasse wird nach der Lehre von F.X. Mayr ein individueller Ernährungsplan erstellt. In der ersten Woche muss auf Genussmittel wie zum Beispiel Schokolade, Kaffee, Nikotin und Alkohol verzichtet werden. In der zweiten Detox Woche wird mit der Einnahme des Bittersalzes begonnen. Hier startet die eigentliche Kur mit einem Ernährungsplan, der für weitere zwei Wochen ausgelegt ist. Zwei Mal wöchentlich ist ein Besuch in meiner Praxis vorgesehen, zur Durchführung meiner manuellen Bauchbehandlung. In der vierten Woche der Entgiftungskur kann in den meisten Fällen schon mit dem Aufbau begonnen werden.Die individuelle Schonkost beim Körper entgiften ist meistens kalorienreduziert und soll den Organismus bei seinen Regenerationsprozessen unterstützen.

Durch diese Schonkost können die vielen positiven Effekte des Fastens erzielt werden. Gleichzeitig führt die Reduktion der täglichen Kohlenhydratmenge zu einer Senkung des Insulinspiegels. Das gründliche Kauen und Einspeicheln der täglich aufgenommenen Nahrungsmittel steht in der Entgiftungskur im Vordergrund und wird besonders intensiv eingeübt: Auch dadurch kann der Insulinspiegel wirksam gesenkt werden. Zudem entsteht durch das gründliche Kauen der Nahrung ein wichtiger Darm-Keim, der für eine intakte Darmschleimhaut verantwortlich ist. Bei Erkrankungen wie beispielsweise Reizdarm ist dieses wertvolle Darmbakterium nur in einer sehr geringen Anzahl vorhanden.

Durch das Bittersalz kann die Ausscheidung von Gallenflüssigkeit gesteigert werden. Außerdem hemmt Bittersalz die erneute Aufnahme von Schad- und Giftstoffen im Darm. Ein möglicherweise vorhandenes „Leaky Gut Syndrom“ (löchriger Darm) kann geheilt und auch das gefährliche viszerale Fett (Bauchfett) kann verringert werden. Gleichzeitig werden körperinterne Entzündungsvorgänge reduziert.

Entschlackungskur für den Körper als Grundlage des Wohlbefindens

Des Weiteren ist bei einer Entschlackungskur zu beachten, dass der menschliche Darm in einer engen Verbindung zum Bewegungsapparat des Körpers steht. Die F.X. Mayr-Kur verbessert deutlich die Körperhaltung und lindert somit auch Gelenkbeschwerden. Auch die Gehirnleistung kann gesteigert und die Qualität des nächtlichen Schlafs verbessert werden.

All diese wichtigen Faktoren bewirken eine Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens sowie eine Erhöhung des Serotonin-Spiegels im Blut. Eine Entschlackungskur ist also sehr wertvoll, denn dadurch können Sie besser gelaunt und gesünder Ihren Alltagstätigkeiten nachkommen.

Es gibt viele Indikationen die für die Durchführung der F.X. Mayr-Entgiftungskur sprechen, so beispielsweise:

  • Fettstoffwechselstörungen
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Verstopfung, Durchfall, Blähungen
  • Reizdarm
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Rheuma, Arthrose
  • Parodontose
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Nasen-Nebenhöhlen-Beschwerden
  • Depressive Verstimmungen
  • Gewichtsprobleme

Schröpfen zur Entgiftung des Körpers

Das Schröpfen ist ein sehr altes und traditionelles Heilverfahren der naturheilkundlichen Medizin, das ebenfalls der Entgiftung des Körpers dient. Eine moderne Version ist die Matrix-Regenera­tions­therapie (MRT), eine Art Saugmassage. Das Ziel ist die Reinigung des weichen Bindegewebes (Matrix), welches alle unsere Körperorgane umschließt.

Durch die Matrix kann die Nährstoffversorgung der Körperorgane sichergestellt werden. Zudem absorbiert die Matrix verschiedene Stoffwechsel­endprodukte und Schadstoffe, die der menschliche Organismus selbst nicht mehr weiterverarbeiten kann. Kommt es zu einer „Überlastung“ dieses Bindegewebes, können daraus Funktionsbeeinträchtigungen entstehen.

Auch allergische Reaktionen können ein Anzeichen sein. Eine Entgiftung des Körpers auf diese Weise ist also von zentraler Bedeutung.

Die Matrix-Regenerations-Therapie besteht aus drei verschiedenen Behandlungen:

  1. Saugdrainage
  2. System-Informationstherapie
  3. Gleichstrombehandlung

Schröpfen mit der Matrix-Regenerationstherapie

Entgiften durch Schröpfen – wie läuft diese Methode eigentlich ab?

Hinter dem Entgiften durch Schröpfen steht folgender Ablauf: Durch einen Unterdruck können bei der Saugdrainage Gewebetoxine und Schlacken herausgesogen und über das lymphatische System des Körpers abtransportiert werden. Die angesaugten Schlacken und Giftstoffe sind elektromagnetische Informationen mit einem krankhaftem Schwingungsmuster. Diese Schwingungen des Patienten werden über ein Kabel zum Gerät geleitet. Dort werden die disharmonischen Schwingungen zu Therapieschwingungen umgewandelt und dem Patienten wieder zugeführt: Das ist die System-Informationstherapie. In einem dritten Schritt wird schließlich krankhaftes Gewebe umgepolt, um die Regeneration anzuregen oder Entzündungsprozesse zu dämpfen.

Obwohl die Therapie in erster Linie am Rücken durchgeführt wird, werden über die Nerven-Reflexbögen alle inneren Organe des Körpers erreicht: Dadurch kann eine große Tiefenwirkung erzielt werden.

Natürlich entgiften mit Schröpfen – wirksam bei vielen Beschwerden und Erkrankungen

  • Allergien
  • Virusbelastungen
  • Chronische Erkrankungen inkl. maligner Tumorleiden
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Cellulite
  • Halswirbelsäulensyndrom
  • Durchblutungsstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Brustschmerzen
  • Prämenstruelles Syndrom

Entgiftung mit dem Aderlass nach Hildegard von Bingen

Die Benediktinerin Hildegard von Bingen (1098-1179) erwarb durch ihre visionäre Gabe ein umfangreiches Wissen über den Körper, die Seele und den Geist des Menschen, das bis zum heutigen Tag noch eine hohe Aktualität besitzt und der Entgiftung des menschlichen Organismus dient.

Der „hildegardische Aderlass“ kann einmal pro Jahr durchgeführt werden. Am besten ist hierfür einer der sechs Tage nach einem Vollmond geeignet, denn vor allem bei einem abnehmenden Mond lassen sich Giftstoffe sehr gut aus dem Körper eliminieren. Hildegard von Bingen beschreibt, dass durch den Aderlass die Gefäße von Schleim und Fäulnisstoffen gereinigt werden, die im Zuge des Verdauungsprozesses entstehen. Das ist besonders nach dem Ausbleiben der reinigenden Monatsblutung sehr empfehlenswert. Das Blut muss dabei frei und ohne Sog aus der Armvene heraussickern. Sobald das belastete dunkle Blut abgeflossen ist und das reine hellrote Blut folgt, wird der Aderlass beendet. Dabei fließen oft nur einige Milliliter Blut ab. So unterscheidet sich dieses Verfahren in Ablauf und Wirkung komplett von einer Blutspende, bei der etwa 450 Milliliter Blut abgenommen werden. Viele Frauen – aber auch Männer – leiden in den Wechseljahren unter Bluthochdruck. Die häufig zur Anwendung kommenden Betablocker wirken häufig überregulierend, wodurch es zu starken Blutdruckschwankungen kommen kann.

Körper entgiftenHier kann ein Aderlass mit einer nachfolgenden Kur mit Hirschzungenelixier sehr hilfreich sein. Eine gesunde Ernährungsweise nach Hildegard von Bingen unterstützt die Gesundheit noch zusätzlich: Gekochtes und verarbeitetes Getreide, vor allem Dinkel, sowie gedünstetes Gemüse bilden die Grundlage der täglichen Ernährung. Fleisch dient lediglich als Beilage, wobei Hildegard von Bingen nur Schaf und Ziege zum allgemeinen Verzehr empfiehlt. Ob das Fleisch anderer Tierarten zum Verzehr geeignet ist, muss von Einzelfall zu Einzelfall geprüft werden.